Aktuelles

2. November 2018

Internationaler Kammertag der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

RA Oliver Wiesike hat zusammen mit RAin Katherine Lefort, einer im Arbeitsrecht spezialisierten, bei der Anwaltskammer von Lyon eingetragenen Kollegin und Büronachbarin, im Rahmen des alle drei Jahre organisierten Internationalen Kammertages der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main einen Workshop geleitet. Der Internationale Kammertag ist Gelegenheit, die Vertreter der Partnerkammern einzuladen, wobei Lyon zu einer der ersten gehört.IMG-20181102-WA0061

Dieser Workshop bildete zugleich das 3. Deutsch-Französische Kolloquium im Rahmen der Partnerschaft zwischen den beiden Kammern, für die RA Wiesike auf Lyoner Seite verantwortlich ist. Vor einem interessierten Publikum, das weitestgehend aus Anwaltskollegen bestand, die im deutsch-französischen Rechtsverkehr tätig sind, hat er selbst zu ausgewählten Besonderheiten des französischen Gesellschaftsrechts im Vergleich zum deutschen vorgetragen, die im deutsch-französischen Geschäftsverkehr relevant sind. RAin Lefort, mit der die Kanzlei Wiesike & Heurtrey regelmässig zusammenarbeitet, hat über die Reform des französischen Arbeitsrechts in Folge der Macron-Erlässe referiert.

Das Kolloquium verlief vor einem interessierten Publikum, welches sich hauptsächlich aus im deutsch-französischen Rechtsverkehr tätigen Kollegen zusammensetzte. Die Diskussionen konnten anschliessend bei einem Empfang der Kammer Frankfurt fortgesetzt werden.

Fortsetzung folgt im nächsten Jahr anlässlich der Neujahrsveranstaltung der Anwaltskammer von Lyon.

Mai 2016

Erscheinungsdatum der zweisprachigen Veröffentlichung “Deutsche in Lyon und in Auvergne-Rhône-Alpes / Les Allemands à Lyon et en Auvergne-Rhône-Alpes” herausgegeben von Susanne Müller und Claire Chrétien, Verlag Cross-Culture Publishing, crosscultureFrankfurt am Main, mit einem Interview von Oliver Wiesike und Franck Heurtrey (“Rhône-Alpes und Deutschland: durch starke und dauerhafte Beziehungen verbunden“) und einem Beitrag von Oliver Wiesike: “Schlaglicht: Rechtliche Tipps für ein erfolgreiches Frankreichgeschäft“). Das Buch wurde am 24. Mai 2016 im Goethe-Institut in Lyon in Anwesenheit der Herausgeberinnen, des deutschen Generalkonsuls, Hr. Ranner, und des Leiters des Goethe-Instituts von Lyon, Hr. Umlauf vorgestellt. Das Vorwort dazu hat der Bürgermeister und Senator von Lyon Gérard Collomb beigesteuert.

Hier ein Link zu einem Auszug:

http://cc-publishing.com/wp-content/uploads/2016/05/deutsche_in_lyon_cc_publishing.pdf

Wir übersenden gerne auf Anfrage ein Freiexemplar an unsere interessierten Kunden und Geschäftspartner, solange der Vorrat reicht.

18. März 2016

RA Wiesike hält einen Vortrag vor dem Jahreskongress der APAC

Am 18. März 2016 wird die Berufsvereinigung der Handelsvertreter (Association Professionnelle des Agents Commerciaus, APAC), der wichtigste Berufsverband der Handelsvertreter in Frankreich seinen 24. Nationalen Kongress in Champagne au Mont d’Or abhalten. RA Wiesike, der seit einigen Jahren einer der Referenzanwälte dieser Vereinigung ist, wurde eingeladen, Logo_APACeinen Vortrag zum Thema “Besonderheiten des deutschen Handelsvertreterrechts” zu halten. Das wird die Gelegenheit sein, einige beträchtliche Unterschiede zum französischen Recht aufzuzeigen, insbesondere was die Berechnungsweise des Ausgleichsanspruchs des Handelsvertreters bei Vertragsende oder den Einfluss der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Prinzipals auf den Handelsvertretervertrag betrifft und den Mitgliedern der APAC ein paar wertvolle Tipps zur Vermeidung von bösen Überraschungen mit auf den Weg zu geben.

12. Januar 2016 :

RA Heurtrey zum Vorsitzenden der Internationalen Kommission der Anwaltskammer von Lyon ernannt

Die neue Vorsitzende der Anwaltskammer von Lyon, RAin Laurence JUNOD-FANGET, hat Franck Heurtrey zum Vorsitzenden der Internationalen Kommission der Anwaltskammer von Lyon (Commission Internationale du Barreau de Lyon, CIBLY) ernannt. Zugleich ist er zum Delegierten für die Internationalen Beziehungen der Kammer ernannt worden. Die CIBLY ist eine offene Kommission, welche die Anwälte der Anwaltskammer von Lyon in sich vereinigt, die eine international ausgerichtete Tätigkeit haben oder sich dafür interessieren.
Mit ihren rund 40 aktiven Mitgliedern trägt die CIBLY zur internationalen Ausstrahlung der Anwaltskammer von Lyon bei.
Sie erleichtert zudem die Arbeitsbeziehungen mit den ausländischen Anwälten, wirbt für die Lyoner Anwälte in den internationalen Anwaltsnetzwerken, initiiert und animiert die internationalen Partnerschaften zwischen den Anwaltskammer und arbeitet mit in 20 Ländern der Welt gelegenen ausländischen Anwaltskammern zusammen. Die CIBLY organisiert zudem ein Programm von Praktika in Kanzleien oder bei Gerichtsbarkeiten, in Lyon für junge Anwälte, die aus den Partnerkammern kommen, und im Ausland für die an der Anwaltsschule der Region Rhône-Alpes (EDARA) ausgebildeten.

28. Februar 2014:

Der Business-Guide Frankreich ist endlich verfügbar!

Das von RA Wiesike zusammen mit Silvia Didier und unter Mitarbeit der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer geschriebene Werk ist nunmehr entweder direkt beim Online-Shop des Bundesanzeiger-Verlags oder bei den einschlägigen Internet-Buchhändlern erhältlich. 265 Seiten vollgepackt mit unentbehrlichen Informationen für Ihr Frankreichgeschäft!

Business_Guide_coverFrankreich ist der Handelspartner Nummer 1 für deutsche Unternehmen und umgekehrt. Der von RA Oliver Wiesike und Silvia Didier verfasste Business-Guide liefert Ihnen das Handwerkszeug, Ihre Produkte und Dienstleistungen erfolgreich auf dem französischen Markt zu positionieren und zu vermarkten, Ihre Geschäfte rechtssicher abzuwickeln und interkulturelle Fettnäpfchen zu vermeiden. Es gilt, die Spielregeln in der deutsch-französischen Zusammenarbeit zu befolgen.

Aus der Ferne betrachtet findet man unzählige Ähnlichkeiten zwischen den beiden Gesellschaften. Und gerade diese Ähnlichkeiten und die geografische Nähe verleiten uns oft dazu, davon auszugehen, dass es ja wohl doch nicht so anders jenseits des Rheins sein kann. Wer jedoch wirklich erfolgreich auf dem französischen Markt agieren möchte, tut gut daran, sich neben den rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Unterschieden, auch mit den kulturellen Besonderheiten des Nachbarn auseinander zu setzen. Nur wer alle Aspekte der geschäftlichen Zusammenarbeit beherrscht, wird langfristig seine französischen Geschäftspartner und Kunden für sich gewinnen können.

Aus dem Inhalt:

  • Rahmenbedingungen: Stärken und Schwächen, Geschäftskultur und Werte, Strategien zum erfolgreichen deutsch-französischen Kooperationsmanagement
  • Markteinstieg in Frankreich: Chancen und Risiken, Marktbesonderheiten & Markteinstiegsbarrieren
  • Geschäftsaufbau: Akquisition von Kontakten, Aufbau von Vertriebskooperationen, Auswahl von Distributoren und Handelsvertretern, Bonitätsprüfung, Fallstricke
  • Gründung von Tochterunternehmen: rechtliche Rahmenbedingungen, Finanzierung, Rechtsformen, Steuern
  • Verträge und Arbeitsrecht, Forderungsdurchsetzung
  • Informationen für Geschäftsreisende, Checklisten, Verzeichnis der gängigsten Abkürzungen im Geschäftsleben
  • Überblick über Frankreichs wichtigste Messen

Ihre Vorteile:

  • Kompakte Darstellung aller Schlüsselthemen zur erfolgreichen Geschäftsentwicklung
  • Insider-Wissen und langjährige Praxiserfahrung bei Geschäftsaufbau, Gesellschaftsgründung und Investition
  • Wertvolle Tipps und Hinweise zu vertrieblichen, rechtlichen und interkulturellen Problemstellungen
  • Anschauliche Fallbeispiele für Praktiker

Aus dem Vorwort

Der Business-Guide Frankreich ist das Gemeinschaftswerk einer Marketing-Expertin und interkulturellen Beraterin sowie eines auf Handels-, Gesellschafts- und Vertragsrecht spezialisierten deutsch-französischen Rechtsanwalts. Wir leben und arbeiten beide seit vielen Jahren in Frankreich, kennen aber auch die deutsche Wirtschafts- und Berufswelt und fühlen uns sowohl fachlich als auch persönlich dies und jenseits des Rheins zu Hause. Wir haben dieses Buch mit der Zielsetzung geschrieben, einen umfassenden Überblick und einen pragmatischen Ansatz zu allen wichtigen Fragestellungen deutscher Unternehmer und Unternehmerinnen zu dem Thema ‚Geschäfte in und mit Frankreich‘ zu geben. Dabei kann es sich sowohl um ein Exportvorhaben als auch um eine Unternehmensgründung oder jede andere Form der Zusammenarbeit und Marktentwicklung handeln. Unsere Erfahrung bei der Begleitung von deutschen Unternehmen auf dem französischen Markt hat gezeigt, dass die Projekte, die sowohl wirtschaftliche, juristische, steuerliche als auch interkulturelle Aspekte von Anfang an berücksichtigen am erfolgreichsten und nachhaltigsten sind. Dieses Wissen möchten wir mit Ihnen teilen, um auch Sie fit für den französischen Markt zu machen. Denn unsere Überzeugung ist: Auch wenn Frankreich aktuell mit enormen Arbeitslosenzahlen, einer hohen Staatsverschuldung und zögerlichen Reformbemühungen immer wieder negativ in die Schlagzeilen gerät, hält das Land enorme Potenziale für deutsche Unternehmen bereit. Es ist eine der führenden Wirtschafts- und Industrienationen weltweit, mit über 65 Millionen Einwohnern einer der größten Märkte Europas und Nr. 3 bei den Investoren im europäischen Vergleich. Die gute Infrastruktur, die hochqualifizierten Arbeitskräfte, die geringen Energiekosten und die gezielte Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten gehören zu den zentralen Standortfaktoren des Landes. Damit ist Frankreich nicht nur als politischer Verbündeter für Deutschland unerlässlich, sondern auch als wirtschaftlicher Partner für deutsche Unternehmen besonders wichtig. Die Komplementarität zwischen Deutschen und Franzosen kann dabei nur von Vorteil sein, wenn man diese zu nutzen weiß. Dass es angesichts der Bedeutung des französischen Marktes für die deutsche Exportwirtschaft und die Direktinvestitionen aus Deutschland bis heute auf dem Büchermarkt kein vergleichbares Werk gab, ist recht erstaunlich, und wir meinen, mit unserer Arbeit eine wichtige Lücke geschlossen zu haben. Wir hoffen, dass es uns dabei gelungen ist, sowohl harte als auch weiche Faktoren, die für Ihr Frankreich-Geschäft von Bedeutung sein können, umfassend zu beleuchten.“

Bibliographische Angaben:

Didier, Wiesike

Business-Guide Frankreich

Erfolg und Rechtssicherheit bei Markteinstieg und Geschäftsaufbau


2013, ca. 250 Seiten, 16,5 x 24,5 cm, Buch (Softcover), 39,80 €


ISBN 978-3-8462

 

Dezember 2013:

Sachverständige Kanzlei für die Begleitung ausländischer Investoren

Unsere Kanzlei wurde ausgewählt, um in das Netzwerk der Sachverständigen für die Begleitung ausländischer Investoren der Agence française pour les investissements internationaux (AFII) aufgenommen zu werden.

Die Auswahlkommission der Kommission für europäische und internationale Angelegenheiten des Conseil national des barreaux war der Ansicht, dass unsere Kandidatur die von der AFII aufgestellten Auswahlkriterien erfüllt und unsere Kanzlei in der Lage ist, die Bedürfnisse potenzieller ausländischer Investoren zu erfüllen.